Die Initialzündung für den Werdegang zum ganzheitlichen Körpertherapeuten gibt 1999 die intensive Erfahrung einer in Indien durchlebten Rebalancing-Sitzung. Der Initiation in Reiki folgen Aus- und Weiterbildungen als Rebalancer, Ganzheitlicher und Ayurvedischer Masseur, Arun Conscious Touch Practitioner, in Yoga, tantrischer Heilmassage, Tragering / Gelenkmobilisierungs-, Cranio-Sacral- und Heilenergie-Arbeit.

Vorher war vieles – beruflich wie privat – ausprobiert worden. Wahre Erfüllung lässt sich jedoch in all den „äußeren“ Dingen nirgends finden. 1994 öffnet sich – ausgelöst u.a. durch ein Scheitern im BWL-Abschluss-Examen – mithilfe von Meditation der Zugang zur „inneren“ Welt. Nach einer inspirierenden Fernseh-Sendung über die jüdisch-buddhistische Nonne Ayya Khema folgt eine Einführung in die klassische Vipassana-Meditations-Methode. Es schließen sich Ausbildung und Lehrtätigkeit in Aktiven Meditationsmethoden von Osho in Europa und Indien sowie weitere Wege zur SELBST-Erfahrung an.

Zahlreiche spirituelle Lehrer (zuletzt etwa der Advaita-Lehrer Rupert Spira) gesellen sich im Laufe der Jahre als Wegbereiter & -begleiter hinzu. Neben den Menschen bietet das regelmäßige Eintauchen in die (möglichst unberührte) Natur wertvolle Unterstützung beim Auffinden des Wegs nach Hause…

Parallel zur inneren Wandlung entwickelt sich die Beingtouched Arbeit über die Jahre hinweg, unterstützt durch umfangreiche Erfahrungen in der Meditations- und Körperarbeits-Praxis an unterschiedlichsten Orten für ganzheitliche Entspannung. Die Sehnsucht nach sanfteren und zugleich tiefgründigeren Berührungen sowie mehr Sein statt Tun fördert ihr rasches Heranreifen…

Bildquelle: MarWas00_photocase.de